Mein Weg

Über mich

Klassischer Werdegang:

Geboren bin ich 1978 in Pforzheim. Die Stadt und die Region Pforzheim habe ich sehr schätzen gelernt. Ich liebe die Berge und die Flusstäler an der Enz, Nagold, Würm und Alb. Nach meiner Mittleren Reife war ich für ein halbes Jahr in den USA, um mein Englisch zu verbessern. 2003 schloss ich meine Fachhochschulreife ab und arbeitete fortan zehn Jahre in einer psychosomatischen Fachklinik in der Nähe von Pforzheim. Dort habe ich die Wechselwirkungen zwischen psychischen und körperlichen Leiden kennen gelernt.

Nach meinem BWL-Studium arbeitete ich als Projektkoordinator und war hier primär für die Einführung von Krankenhausinformationssystemen (KIS) zuständig. Ich betreute mehrere Kliniken Deutschland weit. 2016 beschloss ich mich für den Umweltschutz einzusetzen, hier erstellte ich Analysen, Statistiken und entwickelte Methoden für ein nachhaltiges Wirtschaften. Durch die äußeren Umstände hat es sich ergeben, dass ich 2018 als Projektleiter-IT in Offenburg anfing und wieder KIS einführte. Später war ich als Projektleiter im Klinikum Stuttgart beschäftigt und wechselte dann ins Siloah Klinikum in Pforzheim. Im Juni 2020 entschied ich mich, mich im Bereich Quantenheilung selbstständig zu machen.

Spiritueller Werdegang:

Mein Weg zur Spiritualität begann schon sehr früh. Bereits in meiner Kindheit habe ich Quantenheilung angewandt, damals wusste ich natürlich noch nicht, dass es dafür eine Bezeichnung gibt. Immer, wenn ich starke Bauchschmerzen hatte, konzentrierte ich mich intuitiv auf die Stelle und löste so jedes Mal die Schmerzen auf. In meiner Schulzeit entdeckte ich mein „3. Auge“. In der 9. Klasse haben wir im Deutschunterricht eine Interpretation über ein Werk von Schiller schreiben müssen. Am Vortag überlegte ich mir, welche Interpretation wohl drankommen wird. Als ich im Internet recherchierte, ist mir auf einmal eine Interpretation sofort ins Auge gesprungen --  ein Gefühl überkam mich, dass diese Aufgabe in der Arbeit drankommen würde. Ich war mir dabei so sicher, dass ich dies allen meinen 25 Klassenkameraden in einer Mail schrieb. Am nächsten Tag, als der Lehrer die Aufgaben austeilte, war ich erleichtert -- es lag genau diese Aufgabe vor mir.

Ein weiteres Erlebnis war die Fußball WM 2014, als Deutschland gegen Brasilien spielte. Ich war damals im Urlaub in Italien und wollte mit anderen Gästen meines Hotels das Spiel verfolgen. Kurz vor dem Anpfiff stand ich auf und sagte zu den Anwesenden, dass das Spiel sieben zu eins ausgehen würde -- einige lachten. Es kam, wie es keiner erwartet hatte, das Spiel endete großartig mit sieben zu eins.

2018, als ich ein Projekt in einer Klinik hatte, war eine Krankenschwester traurig und weinte, da Sie sich überfordert fühlte, weil Sie dachte mit der ihr gestellten Aufgabe nicht zurechtkommen können. Ich analysierte Ihre Situation und sagte Ihr, was wirklich wichtig im Leben sei. Ich übertrug ihr meine Empfindungen und Gedanken und manifestierte diese mit Hilfe von Energiewellen. Der Krankenschwester ging es von diesem Moment an besser.

Lange Zeit konnte ich über diese Ereignisse nicht reden, da es niemanden in meinem Umfeld gab, der diese Phänomene verstand, oder der sich öffnen wollte.

2019 machte ich mich auf die Suche nach Gleichgesinnten. Ich besuchte Seminare und lernte Menschen kennen die diese Fähigkeiten auch besaßen. Bei einem Seminar auf Sylt beschäftigte ich mich mit dem Thema UR-Matrix.

2020 nahm ich an einem Seminar in Salzburg teil, dort lernte ich die Methodik der Quantenharmonie kennen. Die Wirkungsweise dieser Methode hat mich aufgrund meiner Erfahrungen so überzeugt, dass ich dieses Heilwissen gerne weitergeben möchte.

Kontakt:

Praxis für Geistiges Heilen

Dirk Ouennas

Hercyniastr. 24

75173 Pforzheim

Tel.: 0152 59703799

Spendenkonto:

IBAN DE90 1001 0010 0553 4941

BIC PBNKDEFF

©2020 Praxis für Geistiges Heilen Dirk Ouennas